wit & voi


Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Folgende Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte von „wit & voi”, die auf der Webseite www.witandvoi.de und www.witandvoi.com in Zusammenhang mit ihren Beratungsdienstleistungen der Inneneinrichtung angeboten werden. Die Webseiten www.witandvoi.de und www.witandvoi.com werden von Silke Voigtländer, Leinestraße 21, 12049 Berlin &  Julia White, Gleimstraße 61, 10437 Berlin betrieben.

Es gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers gelten nur insoweit, als „wit & voi” ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

 

§ 2 Inhalt der Dienstleistungen

1. Buchen

wit & voi bietet Dienstleistungen im Bereich der Einrichtungsberatung, insbesondere in Form von Homestyling, Interior Design und Innenarchitektur an. Eine detaillierte Beschreibung der im Einzelfall zu erbringenden Leistungen und Projekte ergibt sich aus dem zwischen den Parteien vereinbarten Auftrag und den Leistungsbeschreibungen.

Zur Einladung auf Abgabe eines Angebots für eine Erstberatung steht auf der Webseite ein Button „Buchen“ zur Verfügung.

Die Erstberatung beinhaltet eine 60-minütige Einrichtungsberatung durch Silke Voigtländer oder Julia White oder einen ihrer Mitarbeitern, bzw. Erfüllungsgehilfen. Die Beratung erfolgt durch einen Hausbesuch (nur in Berlin, Hamburg, Hannover, Köln und Düsseldorf), ein Telefongespräch oder via Skype o.ä. Silke Voigtländer & Julia White haben gegen den Kunden Anspruch auf Zahlung einer Vergütung in Höhe von (privat) 49,00 € (inkl. MwSt.)/ (gewerblich) 89 € (inkl. MwSt.), bevor die vereinbarten Dienste geleistet sind.

Die Erstberatung beginnt nach Eingang des genannten Betrages.

 

2. Vertragsschluss „Buchung“

a. Die Webseite von „wit & voi“ stellt einen Button „Buchen“ bereit. Mit Betätigung des Buttons stellt der Kunde ein Angebot an „wit & voi“ auf den Abschluss eines Beratungsvertrages. Der Buchungsvorgang besteht aus einem Ausfüllvorgang über die Daten des Auftraggebers mit Zahlungsmöglichkeiten per Kreditkarte, oder Banküberweisung. Mit Zugang der Buchungsbestätigung beim Kunden nimmt „wit & voi“ das Angebot des Auftraggebers an und ein Dienstleistungsvertrag kommt zwischen dem Auftraggeber und „wit & voi“ zustande.

b. Die Buchungsbestätigung wiederholt die Angaben zum vereinbarten Leistungsumfang. Darüber hinaus enthält die Auftragsbestätigung diese AGB, welche unter § 4 die Belehrung über das gesetzliche Widerrufsrecht des Kunden beinhalten. Der Kunde hat ausschließlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, wenn er ein Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist. Ein Vordruck eines Widerrufs ist am Ende dieser AGB abgebildet. Dessen Verwendung ist nicht zwingend.

c. Nach Erbringung der 60-minütigen Einrichtungsberatung ist der Vertrag 100% erfüllt.

 

3. ‘Konzeptionsstunden’ und Vertragsschluss hierüber

a. Falls durch den Kunden gewünscht wird ein schriftliches Angebot über Konzeptionsstunden an die vom Kunden angegebene E-mail-Adresse zugesandt („Konzeptionsstunden für Euer Zuhause“). Diese können folgende Leistungen beinhalten:

Homestyling - ein Gestaltungskozept, eine Einkaufsliste;

Interior Design - ein Gestaltungskonzept, falls gewünscht eine Wand- und Bodengestaltung, eine Grundrissplanung, eine Einkaufsliste;

Innenarchitekturprojekt - ein Gestaltungskonzept, falls gewünscht eine Wand- und Bodenplanung, eine Grundrissplanung, individuelle Bauplanung, allgemeine Projektkoordination.

b. Erklärt sich der Kunde mit der Buchung der Konzeptionsstunden einverstanden, teilt er dies schriftlich via E-Mail oder in Schriftform „wit & voi“ mit und nimmt das Angebot zum Vertragsschluss über Konzeptionsstunden an.

c. Danach erhält der Kunde eine schriftliche Rechnung über die vereinbarten Stunden. Es wird mit Rechnungsstellung eine 50%ige Anzahlung fällig. Eine Konzeptionsstunde wird mit (privat) 59,00 € (inkl. MwSt.)/ (gewerblich) 89 € (inkl. MwSt.) pro Stunde berechnet.

d. Erfolgt die Annahme mittels Fernkommunikationsmittel oder außerhalb der Geschäftsräume von „wit & voi“, steht es „wit & voi“ frei die Arbeit an den Konzeptionsstunden 14 Tage nach Zugang der Annahme des Angebots zu beginnen.

e. Mit dem schriftlichen Angebot für die Konzeptionsstunden werden dem Kunden diese AGB, welche unter § 4 die Belehrung über das gesetzliche Widerrufsrecht des Kunden beinhalten, übermittelt. Der Kunde hat ausschließlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, wenn er ein Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist und der Vertrag über den Einsatz von Fernkommunikationsmittel oder außerhalb der Geschäftsräume von „wit & voi“ zustande gekommen ist.

 

§ 3 Kundenpflichten

1. Nachstehende Mitwirkungspflichten des Kunden sind Hauptpflichten; sie bilden die wesentliche Grundlage für die Leistungserbringung von „wit & voi“.

2. Der Kunde ermöglicht den Zugang zu den Räumlichkeiten und Einrichtungen, die zu einer ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrages erforderlich sind. Die notwendigen Anforderungen werden dem Kunden mitgeteilt. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet

- „wit & voi“ die für ihre Tätigkeit notwendigen Informationen, Unterlagen und Zugänge zu verschaffen.

- den Fragebogen für die Beratungsstunde wahrheitsgemäß, vollständig und mit aktuellen Angaben auszufüllen. Insbesondere sind Vor- und Nachname und eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben. Der Kunde ist verpflichtet, die Daten auf dem aktuellen und richtigen Stand zu halten. Änderungen sind per E-Mail an hello@witandvoi.com mitzuteilen.

- alle von „ wit & voi“ erbrachten Leistungen (insbesondere alle Werke, Entwürfe, Blaupausen, Skizzen, Reinzeichnungen, und Abdrücke in digitaler oder gedruckter Form) innerhalb einer angemessenen Prüfungsfrist abzunehmen. Dies gilt auch für modifizierte und geänderte Leistungen. Bei Nichtabnahme der Leistungen trotz Fristsetzung, insbesondere der Konzeptionsstunden, gelten die Leistungen als vertragsmäßig erbracht.

- Fremdleistungen und Gegenstände, die im Einzelfall von „wit & voi“ für ihre Leistungen auf ausdrückliche Veranlassung des Kunden durch einen Dritten in Anspruch genommen werden, im Voraus zu bezahlen.      

- die Haftung für Verletzungen von Urheber- Marken- und sonstigen Rechten Dritter wegen der vom Kunden zur Verfügung gestellten Gegenstände und den von „wit & Voi“ erbrachten Leistungen zu übernehmen. Eine Haftung von „wit & voi“ ist diesbezüglich ausgeschlossen.        

- „wit & voi“ ist berechtigt den vereinbarten Vertrag zu kündigen, wenn der Kunde nach angemessener Fristsetzung seinen Mitwirkungspflichten nicht nachkommt.

 

§ 4 Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (wit & voi, Silke Voigtländer, Leinestr. 21, 12049 Berlin,  Julia White, Gleimstraße 61, 10437 Berlin, E-Mail: hello@witandvoi.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, mit Ausnahme der zusätzlichen Lieferkosten, die sich daraus ergeben, dass wir für Sie Bestellungen getätigt haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

3. Ausnahmen vom Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Dienstleistungen, wenn „wit & voi“ Dienstleistungen vollständig erbracht hat und der Auftraggeber vor der Vertragsannahme zur Kenntnis genommen und ausdrücklich zugestimmt hat, dass „wit & voi“ mit der Erbringung der Dienstleistung beginnen kann und der Kunde das Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung verliert.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

§ 5 Leistungserbringung, Termine

1. „wit & voi“ behält sich vor für die Erfüllung ihrer Leistungen Dienste Dritter in Anspruch zu nehmen. Die Beauftragung Dritter erfolgt in Absprache mit dem Kunden.

2. Leistungs- und Liefertermine in Angeboten von „wit & voi“ sind freibleibend und unverbindlich. Unbeschadet hiervon ist „wit & voi“ bemüht vertraglich vereinbarte Leistungstermine einzuhalten. Unabwendbare und unvorhergesehene Ereignisse und höhere Gewalt entbinden „wit & voi“ von der Einhaltung des vereinbarten Termins. Bei Hindernissen vorübergehender Dauer verlängern sich die Fristen für die Leistungserbringen um den Zeitraum der Behinderung. Soweit der Kunde seinen Mitwirkungspflichten nicht nachgekommen ist, verlängern sich die Fristen der Leistungserbringung entsprechend. Werden nicht nur unwesentliche Änderungen oder Ergänzungen vom Kunden beauftragt, werden neue Fristen vereinbart.

3. Etwaige Teilleistungen und Mängelbeseitigungen werden unverzüglich nachgeholt. Sofern es sich um unwesentliche Abweichungen und/oder Mängel handelt, berechtigen sie nicht zur Verweigerung der Abnahme.

4. Erfüllungsort für die Erstberatung ist Ort für den die Gestaltungsberatung über die „Buchen“-Funktion vereinbart wurde.

5. Erfüllungsort für die Konzeptionsstunde ist die Betriebsstätte von „wit & voi“. Das heißt mit Übergabe der Leistung an ein Transportunternehmen, der Versendung, der Übermittlung oder einem sonstigen Auf-den-Weg-Bringen der Leistung geht die Gefahr des zufälligen Untergangs auf den Kunden über.

6. Ab 8 gebuchter Konzeptionsstunden ist eine (1) Konzeptänderung von max. 2 Stunden (nach Präsentation des finalen Konzeptes und Feedback vom Kunden) im Gesamtpacket der gebuchten Konzeptionsstunden inkludiert.

 

§ 6 Eigentum, Nutzungsrechte, Schutzrechte

1. Alle Arbeitsunterlagen, insbesondere Skizzen, Entwürfe, Produktionsdaten, Dateien (Layout-, Grafik-, Videodateien u.a.), Aufzeichnungen die „wit & voi“ im Rahmen der Leistungserbringung anfertigt, verbleiben bei „wit & voi“. Der Kunde hat diesbezüglich kein Herausgaberecht.

2.Bis zur vollständigen Zahlung der Auftragsrechnungen behält sich „wit & voi“ das Eigentum an allen gelieferten Lieferungen, Unterlagen und Gegenständen vor. Machen Dritte Rechte an den von „wit & voi“  unter Vorbehalt gelieferten Leistungen geltend, hat der Kunde auf das Eigentum von „wit & voi“ hinzuweisen und „wit & voi“ unverzüglich zu benachrichtigen.

3. Soweit im Rahmen der Beauftragung durch den Kunden Schutzrechte, insbesondere Urheberrechte, als geistige Schöpfungen von „wit & voi“ entstehen, sind diese durch das Urhebergesetz und andere Schutzgesetze geschützt. Dies gilt auch dann, soweit die nach Urhebergesetz erforderliche Schöpfungshöhe bestritten wird. Der Kunde erhält kein Nutzungsrecht am Recht des geistigen Eigentums von „wit & voi“, es sei denn es ist ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

4. Für die Nutzung des geistigen Eigentums von „wit & voi“ wird ein gesondertes Nutzungshonorar erhoben. Die Honorare richten sich nach den jeweiligen Vergütungstarifen.

5. „wit & voi“ behält sich das Recht vor erbrachte Leistungen zu archivieren und für Präsentationszwecke bereit zu halten und zu verwenden.

6. „wit & voi“ ist berechtigt ihre Leistungen zu kennzeichnen und zu signieren.

 

§ 7 Haftung und Gewährleistung

1. Alle vom Kunden zur Verfügung gestellten Unterlagen und Gegenstände werden von „wit & voi“ sorgsam behandelt und vor dem Zugriff Dritter geschützt und nur zur Erbringung der vereinbarten Leistung genutzt. Nach Auftragsbeendigung werden diese an den Kunden zurückgegeben.

2. Gewährleistungsansprüche sind im Falle höherer Gewalt und anderer unvorhersehbaren Ereignissen, die die Erbringung der Leistung von „wit & voi“ wesentlich erschweren und verzögern oder unmöglich machen, ausgeschlossen. Dies gilt auch dann wenn der Kunde hierdurch eigene wichtige Termine und Ereignisse nicht einhalten kann.

3. Gewährleistungsansprüche sind auch insoweit ausgeschlossen, soweit der Kunde aufgrund von Verletzung von Mitwirkungspflichten insbesondere wegen fehlerhaften und unvollständigen Informationen, Unterlagen und Dateien, die Unmöglichkeit oder die Mangelhaftigkeit der Leistung zu vertreten hat.

4. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von „wit & voi“ oder eines ihrer Erfüllungsgehilfen oder auf Verletzung des Körpers, Lebens oder Gesundheit beruhen.

5. Im Rahmen der Erbringung der Beratungsleistung durch „wit & voi“ gelten zudem für Sach- und Vermögensschäden durch leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten Haftungsbeschränkungen.

 

§ 8 Kündigung, Annullierung von Aufträgen, Leistungen

1. Der Kunde ist bis zur Vollendung der Beratungsleistung oder des Projekts berechtigt den Auftrag aus wichtigem Grund zu kündigen. Kündigungen und Annullierungen sind gegenüber „wit & voi“ schriftlich unter Angabe von Gründen mitzuteilen.

2. Im Falle einer Kündigung aus sonstigem Grund kann „wit & voi“ 25 % der vereinbarten Vergütung verlangen. Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden Schadensersatzanspruchs bleibt hiervon unberührt. Im Übrigen ist die Kündigungsfrist des § 621 Nr. 5 BGB von 2 Wochen einzuhalten, soweit der Auftrag die Erwerbstätigkeit von „wit & voi“ vollständig oder hauptsächlich in Anspruch nimmt. Dem Kunden bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten.

3. „wit & voi“ hat einen Vergütungsanspruch der bereits erbrachten Konzeptionsstunden/Leistungen, die bis zum Zeitpunkt der Kündigung erbracht wurden. Diese werden von „wit & voi“ in einer separaten Rechnung aufgeführt und dem Kunden schriftlich via E-mail zugesand. Bezahlung des Gesamtbetrages ist sofort nach Erhalt der Rechnung fällig.

 

§ 9 Schlussabstimmungen

1. Erfüllungsort für die Zahlungsschuld des Kunden ist Berlin.

2. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, wird die Gültigkeit der übrigen Bedingungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch die gesetzliche Bestimmung ersetzt.

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann nutzen Sie bitte dieses Formular und senden Sie es an „wit & voi“ .)

An [hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Telefaxnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum